Mein Leben mit Krampfadern und Übergewicht

Es gibt Tage im Leben, da scheint einem einfach alles zu gelingen. Man verlässt das Haus, trifft beim Einkauf nette Menschen, die Sonne scheint und alles ist gut. Es gibt aber auch Tage, an denen es einem gar nicht gut geht und man sehr schlechte Laune hat. In solche Phasen ist man meistens keine gute Gesellschaft und sollte lieber Zuhause bleiben. Wenn sich diese Tage häufen sollte man darüber nachdenken woher das kommen kann. Bei mir ist es oft so, dass ich griesgrämig werde, wenn der Sommer naht. Zwar freue ich mich über die Sonnenstrahlen, jedoch zeige ich mich nicht gerne in knapper und luftiger Kleidung. Ich muss mich also immer sehr beschränken, während andere das tolle Wetter genießen.

Der Grund dafür ist, dass ich mit meinem Körper nicht zufrieden bin. Ich trage einige Kilogramm zuviel mit mir herum, habe schlechte Haut und seit einigen Jahren starke Krampfadern an meinen Beinen. Mir fällt es sehr schwer das im Alltag zu vergessen und meine Gedanken kreisen ständig darum, was andere Menschen von mir halten könnten. Dies war jedoch nicht immer so. Noch vor etwa 10 Jahren war ich eine junge und attraktive Frau und dieser Zeit trauere ich sehr nach. Ich kann mich nicht damit abfinden, dass meine Zeit vorbei sein soll und ich nun zu den Alten gehöre. Eigentlich fühle ich mich noch so jung.

Ich entschloss mich zu verändern

Die Sonne ist zurück in mein Leben gekehrtEs gibt viele Frauen die in meinem Alter noch deutlich jünger aussehen als ich. Sie haben eine straffe Haut, sind sportlich und gut gelaunt. Jeden Tag ärgerte ich mich, dass ich nicht eine von ihnen bin. Eines Tages entschloss ich mich dazu dies zu ändern. Ich stellte meine Ernährung auf die Paradies Diät um, machte regelmäßig Sport an der frischen Luft und traf mich häufiger mit Freunden. Ich wollte meine alte Lebensfreude zurück gewinnen.

Nach etwa einem Jahr hatte ich bereits tolle Fortschritte erzielt, war mit denen aber noch nicht zufrieden. Ich entschied mich dazu mich einer ästhetischen Operation zu unterziehen. Die Falten sollten weg und es musste etwas gegen meine Krampfadern an den Beinen gemacht werden. Als Münchnerin entschied ich mich für einen Anbieter in meiner Nähe und konnte direkt einen guten Draht zu ihm aufbauen. Zunächst hatte ich Angst davor mich operieren zu lassen, doch der Gedanke an eine bessere Zukunft gab mir Kraft.

Rückblickend war es eine tolle Entscheidung und die Trauer der Vergangenheit hat mich dazu motiviert eine tief greifende Veränderung herbei zu führen. Heute blicke ich dem Leben entschlossen und positiv entgegen und meine Laune hat sich durch mein attraktiveres Äußeres und meine Vitalität deutlich verbessert. Zudem habe ich viele neue Freunde kennen gelernt, die das Leben mit Farbe füllen.

Posted in Glück, Medizin

Permalink

Comments are closed.